Auszüge aus dem “Journal des Luxus und der Moden”

Gebloggt am: 19.02.2015 von Lisseuse

Hier ein paar Fundstellen aus der Quelle für meine Masterarbeit, die ich leider nicht verwenden werde können, die aber viel zu großartig sind, um sie für mich zu behalten.

In einem Artikel über Arbeitsbeutel, die Damen in Ermangelung von Kleidertaschen mit sich führen müssen, findet sich diese Fußnote:

Glückskekse im 18. Jahrhundert (Journal des Luxus und der Moden. 13. Jg. November 1798. S. 605.)

Wer hätte gedacht, dass es Glückskekse schon in Frankreich im 18. Jahrhundert gegeben hat?

Außerdem in einem Artikel, der sich mit Lese-Moden beschäftigt und dabei mit dem Werther-Kult beginnt:

Keiner konnte sich in dieser Epoke mit einigem Anstand erschießen, oder er mußte es über dem aufgeschlagenen Werther thun; zum allerwenigsten mußte er den Tag vorher im Werther geblättert haben, wenn er nur einigermaßen, den Beyfall der Modewelt haben und mit all seinem Heldenmuth nicht unbemerkt aus der Welt schleichen wollte. (Journal des Luxus und der Moden. 7. Jg. November 1792. S. 550.)


Tags: , , , ,

Leave a Reply