Zitate aus der Wissenschaft 2

Weiter gehts: Zum Abschluss des Tages wollte ich noch etwas Foucault lesen. (Lektürekurs Foucault Die Archäologie des Wissens) Leider stand dann gleich im ersten Absatz folgendes:

Ich habe es also unternommen, Beziehungen zwischen Aussagen zu beschreiben. […] Zwei Problemfolgen stellen sich, wie ich sehe, sofort ein: Die eine, die ich im Augenblick in der Schwebe lasse und später wieder aufnehmen werde, betrifft die wilde Benutzung der Termini Aussage, Ereignis, Diskurs durch mich […]

Oder, wie ich es formulieren würde: “Ich, Foucault, habe hier eine Methode entwickelt, aber warum sollte ich Begriffe einheitlich verwenden??”

Das liebe ich ja besonders an Theoretikern: Die Selbstgefälligkeit Fehler in der eigenen Methode oder Theorie festzustellen und dann mit einem Halbsatz wie oben abzutun. Mannmannmann. Und dann diese Sätze! Lieber Bourdieu, es tut mir Leid, dass ich jemals über deine Schachtelsätze schimpfte, sie waren immerhin grammatikalisch korrekt und konnten mit etwas Feinarbeit aufgeschlüsselt und doch verstanden werden.


This entry was posted in Uncategorized on by .

About Lisseuse

ich studiere im Master Kulturanthropologie in Göttingen. Ich schreibe am liebsten über tolle Bücher und Sachen, die ich gemacht und erlebt habe. Das können Theater- und Museumsbesuche sein. Aber auch Dinge, die mir im Alltag besonders auffallen. Weil ich es nicht schaffe, regelmäßig genug zu bloggen, habe ich mir Unterstützung geholt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *